1:500 Convair CV-440 Condor Luftreederei Hamburg

Artikel-Nr.:  HER523196
1:500 Convair CV-440 Condor Luftreederei Hamburg - Bild 1
ehemalige UVP 2) : 18,50 EUR(inkl. MwSt.)
Bei uns sparen Sie somit:20 %3,70 EUR
20% Abverkauf (bis 14.01.2024)
18,50 EUR1)
14,80 EUR
-20%
inkl. MwSt. und zzgl. Versand
Gesamtpreis: {{ additionalCosts }} EUR
Stück
zur Zeit nicht lieferbar
Verfügbarkeit: (Lieferzeit: 1-2 Tage)
Solange Vorrat reicht! Noch vorhanden: 1 Stück
  • Beschreibung
Die untypische Farbgebung für diese Convair CV-400 geht auf den Gründer der Condor zurück – den Back- und Puddingpulverhersteller Dr. August Oetker, der die Airline in den 50er Jahren gründete, um solvente Reisende nach Hamburg zu fliegen, wo sie dann eines der Schiffe der eigenen Reederei bestiegen. Das Original zu diesem Modell mit der Kennung D-ABAB war die erste Maschine, die für die Reederei im Einsatz war – jedoch nur kurz, da Oetker die „Condor“ bereits 1961 an Lufthansa verkaufte. 
Hersteller
Herpa
Fabrikat
Convair
Label
Condor
Maßstab
1:500
Altersempfehlung
Achtung: verschluckbare Kleinteile - für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet.
Die Herpa Miniaturmodelle GmbH ist Markt- und Innovationsführer bei besonders originalgetreuen, anspruchsvollen PKW-, LKW- und Flugzeugmodellen in exakten Verkleinerungsmaßstäben von z.B. 1:87, 1:200 und 1:500.

Herpa-Modelle werden leidenschaftlich gesammelt und sind bei Modelleisenbahnern ebenso beliebt wie bei Unternehmen aller Branchen, die sie für Werbung und Merchandising verwenden.

Durch die Zusammenarbeit mit namhaften Auto- und Flugzeugherstellern sowie führenden Unternehmen der Verkehrs- und Logistikbranche schafft Herpa ein vielfältiges Produktangebot sowohl moderner als auch historischer Vorbilder.

Die aktuelle Herpa-Collection umfasst mehr als 1.500 lieferbare Modelle die über den Modellfachhandel bzw. ein internationales Händlernetz zum Kunden kommen.

Am Stammsitz von Herpa im fränkischen Dietenhofen sind rund 200 Mitarbeiter tätig. Neben den Bereichen Entwicklung, Produktion, Lager, Verwaltung und Vertrieb befindet sich hier auch das Herpa Miniaturen-Museum mit eigener Verkaufsausstellung. Weitere 50 Mitarbeiter sind im Herpa-Werk in Ungarn tätig.

Herpa wurde 1949 von Wilhelm Hergenröther gegründet und ist heute im Besitz von Fürst Andreas zu Leiningen.
 
0